Kosten der Erstberatung

Benötigen Sie zu einer allgemeinen Frage eine Auskunft oder zu einem konkreten Sachverhalt einen rechtlichen Rat? Oft genügt zunächst eine sogenannte anwaltliche Erstberatung. Dies ist eine „pauschale, überschlägige Einstiegsberatung“, die Ihnen ermöglich soll zu entscheiden, ob Sie die Angelegheit rechtlich weiterverfolgen möchten und welche Kosten damit verbunden wären.

Für diese mündliche Erstberatung eines Verbrauchers sieht das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) eine Gebühr von höchstens 190 Euro netto zuzüglich Auslagen und der Mehrwertsteuer vor.

Wenden Sie sich als Unternehmen an uns oder betrifft die Beratung eine gewerbliche oder selbstständige Tätigkeit, bestimmen sich die Gebühren nicht nach den Vorschriften für die Erstberatung von Verbrauchern, sondern je nach Vereinbarung nach dem Streitgegenstandswert oder die Anwaltsvergütung wird nach einem vereinbarten Stundenhonorar minutengenau abgerechnet.

Das gleiche gilt, wenn Sie uns mit einer über die Erstberatung hinausgehenden Beratung beauftragen möchten.